Altenhundem

(4.487 Einwohner)
Altenhundem liegt in waldreicher Umgebung zwischen 275 und 360 m über NN an der Vereinigung des Hundemtals mit dem Lennetal.
Seiner günstigen Verkehrslage verdankt der Ort seine Entwicklung zum führenden Versorgungszentrum im Ostteil des Kreises Olpe.
Er liegt an der Bahnstrecke Hagen-Siegen-Frankfurt. Der Busbahnhof ist Ausgangspunkt eines weitverzweigten Busliniennetzes, das sich über den Kreis Olpe und große Teile des Hochsauerlandkreises erstreckt.
Einen guten Ruf besitzt Altenhundem als Einkaufszentrum. Im sanierten Ortskern laden zahlreiche Einzelhandelsgeschafte mit einem breitgefächerten Warenangebot, das von Artikeln des täglichen Bedarfs bis hin zum neuesten Modeschlager reicht, zum Einkaufsbummel ein. Zu den in Altenhundem konzentrierten Versorgungseinrichtungen zählen Banken, Arztpraxen und ein Krankenhaus mit lntensivstation und fachärztlichen Spezialabteilungen.
Seit 1984 ist Altenhundem Verwaltungssitz der Stadt Lennestadt. Im Kommunikationsbereich des Rathauses gibt es einen Begegnungsraum für Senioren.
Unverwechselbares Wahrzeichen ist die erhöht über dem Marktplatz stehende neugotische katholische Pfarrkirche von 1900. Eine evangelische Kirche steht am Ortsausgang nach Meggen. Auf einem Bergrücken liegt an der Olper Straße das Kloster der Missionare von der Heiligen Familie.
Ein 1981 erbauter Lehrbienenstand ist 1997 vom lmkerverein Altenhundem e.V wieder neu in Betrieb genommen worden. Der Lehrbienenstand ist mit einem kleinen Museum verbunden.
Raum für gesellige Großveranstaltungen und Ausstellungen bietet die Sauerlandhalle.
Schon Ende des vorigen Jahrhunderts war der auch als "Tor zum Hochsauerland" bezeichnete Ort ein bekanntes Touristenziel und ein beliebter Ausgangspunkt für Sauerlandwanderungen. Die Hauptwanderstrecken 6,8 und 27 des Sauerländischen Gebirgsvereins führen durch den Ort oder seine nähere Umgebung.
Die bis an die Wohngebiete reichenden Wälder gehören zu den Naturparken Rothaargebirge und Ebbegebirge. Sie sind durch ein dichtes Netz von Spazier- und Wanderwegen mit reizvollen Ausblicken erschlossen.
Ein gern besuchtes Ausflugsziel ist der mit einem Restaurantbetrieb verbundene Aussichtsturm auf der Hohen Bracht, von dem man aus 600 m Höhe über NN einen umfassenden Rundblick über das Land der 1000 Berge hat. Im Winter locken ein Skihang und weitläufige Loipen zahlreiche Wintersportler zur Hohen Bracht.

mehr Fotos von Altenhundem

Stadkern

Der Marktplatz vor ca. 20 Jahren

katholische Kirche

Die katholische Agatha-Kirche